Ein herber Verlust für die Tischfussballszene

Jürgen Stachowiak, einer der besten Tischfussballer Deutschlands, ist nach schwerer Krankheit von uns gegangen. Dies ist sowohl auf sportlicher als auch menschlicher Ebene ein herber Verlust für den bayerischen und deutschen Tischfussballsport.

Jürgen Stachowiak (rechts im Bild mit seinem langjährigen Doppelpartner Manfred Redel) war ein überaus netter Mensch, der durch sein stets freundliches und faires Verhalten überall sehr hohe Wertschätzung erfuhr und in der Tischfussballfamilie höchste Anerkennung genoss. Durch seine Erfolge in der deutschen Seniorennationalmannschaft war er in der Tischfussballszene weit über die Grenzen Bayerns und Deutschlands bekannt. Mit Jürgen Stachowiak, von seinen Freunden Ak genannt, verliert der deutsche Tischfussballsport eine herausragende Persönlichkeit, die seinen Tischfussballfreunden und seiner Familie sehr fehlen wird.

Die Vorstandschaft des BTFV e.V. drückt hiermit ihr tiefes Mitgefühl aus und wünscht Jürgens Freunden, Sportkameraden und seiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit. Ruhe in Frieden Ak.
Zum Seitenanfang