Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Umfrage: Einführung von Blockspieltagen?

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12364


  • Beiträge:14
  • Sebbos Avatar
  • Sebbo
  • Moderator
  • Offline
Hallo Freunde,

Wie in der Umfrage zum neuen Spielsystem angekündigt hier eine separate Umfrage die sich mit dem Thema Blockspieltage befasst.
Das Thema wurde des öfteren diskutiert, auch auf Ligasitzungen bzw. JHVs.

Was sind Blockspieltage?

Der Gedanke ist, alle Spiele der Liga an zwei Terminen im Jahr durchzuführen (Hin- und Rückrunde).
Dieses System wird in der Bundesliga sowie manchen anderen Bundesländern angewendet.
Es hat Vorteile z.B. insgesamt geringere Fahrzeiten und mehr freie Wochenenden aber (wie alles im Leben) auch Nachteile (z.B. keine Spielverschiebung mehr möglich).

Die Idee ist, dass sich alle Mannschaften der jeweiligen Ligen an einem fixen Termin an einem (möglichst zentralen) Ort treffen und an einem Tag gegeneinander antreten.
So werden die Spieltage nicht auf die Wochenenden übers Jahr verteilt sondern in einem Block durchgeführt.

Eine Idee wäre eine Turnhalle zu mieten und die Tische von Leonhart und Ullrich dorthin geliefert zu bekommen.
Somit wäre immer für optimale Tische gesorgt.
Man könnte auch über den Einsatz von TST-Griffen diskutieren, etc.
IHR könnt hier Eure Ideen einbringen und was ihr generell von diesem Konzept haltet.

Hier gibt es nur die Antwortmöglichkeiten Ja oder Nein - nutzt daher bitte die Kommentarfunktion.

Vielen Dank und beste Grüße
Sebbo
Sebastian Schuster
Ligakoordinator des Nordens

TFC Forchheim
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von Sebbo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12365


  • Beiträge:95
  • Ligakoordinator Süd Helfer
  • Kamikaters Avatar
  • Kamikater
  • Quetscher
  • Offline
Hi,

ist die Umfrage des neuen Spielsystem bezieht sich ja auf die Nordliga (und ich fände es etwas komisch von der Südliga aus dafür zu stimmen ob euch das System gefällt oder nicht...), bezieht sich die Umfrage für Blockspieltage damit auch auf die Nordliga, oder steht das Konzept der Blockspieltage auch für die Südliga im Raum?
Michael Pini
MKZ Soccers 2
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12368


  • Beiträge:14
  • Sebbos Avatar
  • Sebbo
  • Moderator
  • Offline
Hi,

Laut meiner Erinnerung des gestrigen Vorstandstreffens steht es für gesamt Bayern im Raum es zu diskutieren (Protokoll der Sitzung folgt).
Gerade im südlichen Raum sind die Entfernungen zu den Spielstätten ja größer (korrigiert mich bitte falls ich falsch liege).

Daher wäre es gut wenn möglichst so viele BTFV Mitglieder wie möglich an dieser Umfrage teilnehmen.
Die Umfrage zur Rückmeldung zum aktuellen Spielsystem bezieht sich eher auf Nordbayern, Feedback aus dem Süden ist dort jedoch in Form von Kommentaren sehr gewünscht.

Gruß
Sebbo
Sebastian Schuster
Ligakoordinator des Nordens

TFC Forchheim
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12376

ein nein aus würzburg ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12379

Hi zusammen,

meiner Meinung nach führt kein Weg an Blockspieltagen vorbei, wenn es sportlich in Bayern wieder bergauf gehen soll. Ich denke die BTFV-Tour war ein erster guter Schritt, allerdings ist der Terminplan durch die Ligaspiele so voll, dass die Teilnahme und die Leistungsdichte an den (Mini)Challengern sehr gering ist.

Das erste Halbjahr 2017 hat 23 Wochenenden, es haben 9 Ligaspiele, 6 Playersturniere, BuLi / Aufstiegsrunde, WM, ITSF Pro Tour, ITSF World Series und ITSF Master Series stattgefunden. Darum ist es für mich nicht verwunderlich, dass in den 9 (Mini) Challenger im Schnitt nicht mehr als 17 Teams teilgenommen haben.

Ein Argument gegen Blockspieltage, das ich immer höre ist, dass Spieler sich gerne alle 2-3 Wochen zu einem Ligaspiel treffen möchten. Wenn mehr Zeit für die BTFV-Tour bleibt, besteht bestimmt auch die Möglichkeit, alle 2-3 Wochenenden an einem Challenger (im näheren Umkreis) teilzunehmen. Wobei ich nicht abstreiten möchte, dass es bestimmt Spieler gibt, die lieber Liga als Turniere spielen.

Ein weiterer Vorteil von Blockspieltagen wäre, dass keine Trennung zwischen Nord und Süd mehr nötig wäre. In der Spitze würde dadurch das Niveau steigen und in allen Ligen wären eher ausgeglichene Teams. Außerdem würde das die Vernetzung fördern und die Gegner wären abwechslungsreicher.

Wenn es Blockspieltage gibt, könnten / müssten die einzelnen Spiele verkürzt werden, das finde ich auch positiv. Geschätzt dauern unsere Spiele im Schnitt 5 Stunden, 80% aller Spiele sind spätestens nach 3 Stunden vorentschieden.

Vielleicht würde auch die Anzahl der Teams wieder steigen, wenn nicht jedes Team eine eigene Location / Tische braucht. Beispielsweise in Regensburg gibt es viele Spieler aber keine einzige vernünftige Location.

Grüße aus Ingolstadt,
Dani
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von quagmire.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12380


  • Beiträge:64
  • Herbys Avatar
  • Herby
  • Snake
  • Offline
Hallo zusammen,

ich spiele seit einigen Jahren für Ingolstadt in der ersten Bundesliga.
Die Leistungsdichte der Bayerischen Kicker-Szene geht im Deutschlandweiten Vergleich die letzten
Jahre immer mehr zurück, was man auch an den Platzierungen und Absteiger Bayerischer
Mannschaften erschreckender weise erkennen kann.

Im Süden sind wir von drei auf zwei Ligen geschrumpft, was es den Neulingen wieder ziemlich schwer
macht in unserer Sportart Fuß zu fassen.

Vielleicht sollten wir alle etwas umdenken und versuchen unseren Sport in Bayern wieder Attraktiver
zu machen.

Ich denke Blockspieltage in Kombination mit Challenger könnte ein weg sein,
guten Spielern wieder eine Basis zu geben wo es sich lohnt zu spielen.

Potential gibt es in Bayern mehr als genug.
Siehe München !..
TSC Kick'IN e.V.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12381


  • Beiträge:6 Dank erhalten: 1
  • Olfmatics Avatar
  • Olfmatic
  • Kurbler
  • Offline
Hi,

Herby, gerade die "Abschottung" des Ligabetriebs in Form von Blockspieltagen nimmt doch Neulingen die Gelegenheit, Zugang zur Liga zu finden. Kein Neuling würde auf einen Blockspieltag auswärts mitfahren, um mal Ligaluft zu schnuppern. Das fällt doch leichter, wenn man mal an einem Heimspieltag vorbeikommen kann und für ein paar Partien eingewechselt wird, ohne dass man gleich ein ganzes Wochenende "opfern" muss, bei dem man sowieso zu 95 % auf der Bank sitzt. Und danach muss man wieder ein halbes Jahr warten... Also förderlich für den Nachwuchs sind Blockspieltage sicher nicht, im Gegenteil!

Ich gebe Dir Recht, dass wir umdenken müssen: Wir müssen den neuen Spielern den Zugang zur Liga so leicht wie möglich machen, weil dadurch doch erst der Anreiz entsteht, sich persönlich zu verbessern, und nicht andersrum. Die wenigsten werden quasi in Vorleistung erstmal so lange trainieren, bis sie als Stammspieler in der Liga mitspielen können. Vielleicht ist dieser Aspekt Teil der Ursache für den Spielerschwund im Süden, aber da kann ich als Würzburger nicht mitreden, ist nur ein Gedanke.

Für ambitionierte Spieler gibt es wie Ihr selbst sagt genügend Turniere, um den Sport aktiv zu betreiben und sich zu verbessern, um wieder oben mitzukämpfen. Das ist aus meiner Sicht eine Frage der Einstellung für jeden Einzelnen. Und die Spitze verbessert sich mittelfristig automatisch, wenn man für stetigen Nachwuchs auf breiter Ebene sorgt.

Viele Grüße,
Flo
Kurbelgemeinde Würzburg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: marten.lucas

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12382

Servus Flo,

deinen ersten Absatz kann ich in gewisser Weise schon nachvollziehen - wenn man nur die Liga betrachtet. Vielleich wäre es für neue Spieler aber sogar förderlich, wenn es viel mehr Turniere gäbe. Im schweizer System ist es sicher, dass jeder mindestens 6-7 Spiele macht, außerdem spielt jeder für sich, d. h. der Neuling braucht keine Angst zu haben, dass er für sein Team Punkte verliert.

"Und die Spitze verbessert sich mittelfristig automatisch, wenn man für stetigen Nachwuchs auf breiter Ebene sorgt." -> Das sehe ich nicht so. Ich glaube aber umgekehrt trifft es zu: Wenn man die Spitze fördert, wird sich die breite Masse verbessern.

Gruß
Dani
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von quagmire.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12383


  • Beiträge:64
  • Herbys Avatar
  • Herby
  • Snake
  • Offline
Ich denke jede Spielstärke braucht seine individuelle Förderung.
Man müsste versuchen eine Plattform zu schaffen wo alle etwas davon haben.

Der Ist Zustand Aktuell ist nicht gerade Optimal.

Die Einsteiger haben eh schon einiges an Zeit investiert um überhaupt mitspielen zu können.
Der steigt dann Hochmotiviert in den Ligabetrieb ein und spielt gleich mal gegen einen Profi der sich
langweilt und frägt warum er zwei Stunden im Auto für das Ligaspiel gefahren ist.

In einem Challenger haben die Neuen eine Chance die Vorrunden gegen Gute mitzuspielen
und werden gleichzeitig motiviert besser zu werden.
Die guten kommen weil sie eine Plattform haben sich gegenseitig zu messen.

Das könnte wieder einen Aufwärtstrend in Gang setzen.

Wie läuft es eigentlich in den Kicker Hochburgen?
Ich habe von den wöchentlich großen Challengern gehört.
Aber wie sieht es dort mit dem Ligabetrieb aus ?
TSC Kick'IN e.V.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12384


  • Beiträge:6 Dank erhalten: 1
  • Olfmatics Avatar
  • Olfmatic
  • Kurbler
  • Offline
Hi Dani,

Du hast völlig Recht. Vor jedem Ligaeinsatz kommt immer eine Turnierteilnahme. Deshalb veranstalten wir auch jede Woche ein Monster-DYP in Würzburg mit durchschnittlich 20 - 30 Teilnehmern pro Abend. Da kommen alle Qualitäten zusammen, und so finden auch die "Ich war früher mal gut"-Spieler in unseren Verein (Sie waren früher natürlich nicht gut... ;-)). Und wer sich irgendwann dazu berufen fühlt, schaut mal an nem Samstag Abend in seiner Heimspiel Location vorbei, und sei es erstmal nur zum Anfeuern, um zu sehen, wie der Hase läuft. Und irgendwann ist Blut geleckt und der erste Einsatz kommt.

Parallel dazu bieten wir in Würzburg auch zweiwöchentlich Pro-Turniere im OD-Doppel-KO an, bei denen mit harten Bandagen gekämpft wird. Hier messen sich ambitionierte Spieler, denen das Mainstream-Monster-DYP zu naja sagen wir "Fun-lastig" ist. Wenn man jetzt noch die auswärtigen Mini Challenger und andere Turniere sowie die Möglichkeiten des persönlichen Trainings dazu nimmt, ist für jeden Anspruch etwas dabei. Unser Verein hat inzwischen eine ordentliche Größe erreicht (über 80), und dieses Schritt-für-Schritt-Prinzip hat sich auf Dauer bewährt.

Blockspieltage erhöhen die Distanz zu den Zuschauern, zu den Nicht-Liga-Spielern im Verein und damit zum potentiellen Nachwuchs. Wir würden diese Änderung daher als Zäsur der oben beschriebenen "Kette" von Entwicklungsschritten sehen.

Viele Grüße,
Flo

P.S.: Was die von mir erwähnten Turniere angeht: Über Besuch von anderen, bayerischen Vereinen freuen wir uns immer! ;-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12385


  • Beiträge:14
  • Sebbos Avatar
  • Sebbo
  • Moderator
  • Offline
Wie wäre denn eine Einteilung in bisheriges Spielsystem für Bezirks- und Verbandsliga und Bundesligamodus für Landesliga (Süd+Nord zusammen), wie vorgeschlagen?
Sebastian Schuster
Ligakoordinator des Nordens

TFC Forchheim
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12386


  • Beiträge:95
  • Ligakoordinator Süd Helfer
  • Kamikaters Avatar
  • Kamikater
  • Quetscher
  • Offline
Ich habe gegen Blockspieltage abgestimmt ich erläutere auch gerne warum:

Für eine Liga wie die Bundesliga, wo es darum geht den logistischen Aufwand und Kosten möglichst gering zu halten um zu ermitteln wer die Besten sind, sind Blockspieltage super!

Für eine Liga die schwächere/neuere Spieler eine Plattform bieten soll um sie zu motivieren besser zu werden ist ein Ligabetrieb alle 3 Wochen viel besser!
Bei einem Blockspieltag müssen wir jede Begegnung auf 6-8 Matches reduzieren, das nimmt mir als Mannschaft die Möglichkeit schwache Spieler auszuprobieren, wenn der verliert dann ist die Begegnung schon fast verloren. Selbst wenn ich gegen schwache Mannschaften ein/zwei schwache Spieler spielen lasse, dann sitzen die da bis zu 10 Stunden rum um 1-2 Spiele machen zu können. Dafür fährt doch kein Spieler dann 2-3 Stunden lang durch die Gegend...
Allein schon deswegen find ich's n Schmarrn für die unteren Ligen + andere Nachteile wie dass wenn ein Spieler zum Blockspieltag nicht kann, kann er sich aus der Liga auch wieder abmelden, weil er nicht spielen kann. Bei bis zu 7 Begegnungen gegen andere Mannschaften ist man gegen die letzten Mannschaft definitiv nicht mehr so frisch wie gegen die ersten etc.
Und ich freu mich auch immer auf die Spieltage, man schaut wo man in der Tabelle steht, wieviel man gewinnen muss um noch nen Platz in der Tabelle hochzurutschen etc.

Und für mich persönlich seh ich auch nicht die Vorteile:
- Ich will nicht das die Liga an einem (bzw. 2) Tagen entschieden ist
- Das Verhältnis Fahrzeit zu Spielzeit wird nicht besser, sondern nur weniger Fahrzeit und weniger Spielzeit
- Ich werde nicht auf mehr Turniere fahren weil ich auf einmal mehr Zeit habe wegen weniger Spieltage, höchstens weil ich dann wohl auf Turniere fahren muss um überhaupt außerhalb vom Verein zu spielen.

Die interessantere Frage wäre doch, warum in der Südliga 11 Mannschaften mit 7-8 Spielern gemeldet sind, also ca. 80 potenzielle Spieler da sind, wenn man aber ein Turnier veranstaltet dann froh ist wenn man 16 Teams bekommt die spielen. Wir pumpen ja mittlerweile auch 200€ in den Preispool unserer Turniere und ein solches Turnier bleibt bei unseren moderaten Preisen ein Verlustgeschäft (was der Verein bereit ist zu tragen und die Turniere trotzdem zu veranstalten).
Das wäre mal interessant raus zu finden warum die Leute nicht auf "kleinere/regionale" Turniere fahren.

Aber ein Umstieg auf Blockspieltage löst das Problem meiner Meinung nach nicht....
Michael Pini
MKZ Soccers 2
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12387

"Wie wäre denn eine Einteilung in bisheriges Spielsystem für Bezirks- und Verbandsliga und Bundesligamodus für Landesliga (Süd+Nord zusammen), wie vorgeschlagen?"
-> Das wäre für mich auf alle Fälle viel besser als keine Blockspieltage!

"P.S.: Was die von mir erwähnten Turniere angeht: Über Besuch von anderen, bayerischen Vereinen freuen wir uns immer! "
-> Gehört eher nicht hier hin, aber warum macht ihr denn keine Minichallenger draus? Dann könnte jeder hier auf der btfv hp sehen wann etwas geboten ist!
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von quagmire.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12388


  • Beiträge:64
  • Herbys Avatar
  • Herby
  • Snake
  • Offline
Hey Flo.
Das hört sich ja in Würzburg nach sehr guter Vereinsarbeit an. Top !!!
Da ist es verständlich, wenn es bei euch so funktioniert, dass man nicht viel verändern möchte bzw muss.
Ich habe es eher versucht Bayernweit zu betrachten.

@ Pini
Warum so wenige Teilnehmer auf unseren Challenger sind hat ja Daniel schon sehr gut beschrieben.
Deshalb war ja auch die Idee mit Blockspieltagen um wieder Termine frei zu machen.

Es kommt halt immer auf das zu vervolgende Ziel darauf an.
Wer wirklich richtige spitzen Spieler hervor bringen mag, muss halt die richtigen Rahmenbedingungen bayernweit schaffen.
TSC Kick'IN e.V.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umfrage: Einführung von Blockspieltagen? 1 Monat 1 Woche her #12390


  • Beiträge:2
  • olfs Avatar
  • olf
  • Kurbler
  • Offline
Hallo Leute,
Ich bin gegen die Einführung von Blockspieltagen. Ich hätte zwar gerne mehr Wochenenden frei aber besonders für Anfänger geht meiner Meinung nach der Reiz am Training verloren, wenn man zweimal im Jahr an einem Wochenende ein Ligapsiel hat, bei dem man auch noch auf der Bank sitzen könnte. Das aktuelle Spielsystem hat in unserem Verein bewirkt, dass wir von einer auf zwei Mannschaften umsteigen konnten und in der nächsten Saison sogar drei melden wollen. Die kontinuierliche Möglichkeit auch in einer niedrigeren Klasse eingesetzt zu werden, hat unserem Verein (Bamberg) im letzten Jahr enorm viel bewirkt!
Challenger sehen viele Spieler in Deutschland als das Allheilmittel an. Viele Spiele für wenig Geld. Für mich trifft es für den Trainingseffekt nicht zu aber ich bin da vielleicht eine Ausnahme. Im Norden Deutschlands boomen die Challenger und haben viel für den Kickersport getan. Meiner Meinung nach ist diese Art des Kickerns nur möglich, wenn man die Ligaspieltage verringert. Mein Vorschlag wäre deshalb die Ligen auf beispielsweise 6 Mannschaften zu begrenzen. Dadurch spart man Wochenenden und die Spielstärke in den einzelnen Ligen wird ausgeglichener. Vierer-Mannschaften in einer dritten Liga (Bezirksliga) anzumelden sehe ich als geringeren Hemmschwelle für Anfänger.

Viele Grüße,
Flo aus Bamberg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: Wolv, Markus, Kathrin, hirti, Franzi, Sebbo, bund
Zum Seitenanfang